Artikel mit dem Tag "Fragen"



Anstoß · 21. Februar 2020
Durch die Wandertour mit Heike Tharun Anfang der Woche wieder mutiger und körperlich selbstsicherer geworden, nutze ich das kurzfristig sonnige Wetter zur nächsten Tour. Im Zug vorbeifahrend empfahl mir Heike eine Wanderung in den »Kirner Dolomiten«. Diese Kletterfelsen wollte ich mir immer schon mal anschauen.
Motivation · 06. Januar 2019
Nicht jammern, sondern machen! Jetzt kann ich es selbst ausreizen! In meinen beruflichen Beratungen plädierte ich immer dafür, so viel wie möglich Bewegung in den Alltag zu bringen, sportliche Aktionen an die Arbeitszeiten anzukoppeln. Egal, ob jemand gehandicapt durch eine Erkrankung ist oder „voll im Saft steht“.
Ausdauer · 21. Juli 2018
Kann ich bereits wieder Radfahren? Mit Sonne in den Speichen? Mit den frischen Narben, dem Medikamentencocktail, den täglichen körperlichen Schwankungen, den kleinen und leider auch vielen großen Beeinträchtigungen?
Anstoß · 03. März 2018
Frauen, die vor der Erkrankung sportlich unterwegs waren, tun sich manchmal schwer damit, überhaupt einen Rehakurs in Erwägung zu ziehen. Ging mir genauso. Aus beruflicher Sicht, interessiert es mich natürlich trotzdem. Personalisierte Sporttherapie-Angebote sind noch Zukunftsmusik. Was also kann ein solcher Kurs bringen?
Anstoß · 10. Februar 2018
Krebspatient und Sport waren bis vor wenigen Jahren noch zwei Paar verschiedene Schuhe. Mit der Diagnose konfrontiert, musste man nicht nur den Schock verdauen, sondern bekam auch gleich die Verhaltensmaßregel sich zu schonen mit auf den Weg. Dies veränderte sich mit den zunehmenden wissenschaftlichen Forschungen auf diesem Gebiet - zum Glück!
Trainingsgrundlagen · 28. Dezember 2017
Das Leben verläuft in einem auf und ab. Zum Glück, sonst wäre es ziemlich langweilig. Die Brustkrebserkrankung wirft uns allerdings in ein extrem tiefes Wellental. Mit Mut und Energie schaffen wir es, rauszukommen, wieder auf einer Welle zu schwimmen. Der Blick schweift erneut in die Ferne bzw. in unserem Fall, in die Zukunft.
Trainingsgrundlagen · 27. Dezember 2017
Obwohl alle über Zeitnot klagen, bin ich in meinem Berufsleben immer wieder erstaunt, dass viele wenig effizient trainieren. Damit meine ich nicht, um eine Höchstleistung zu erreichen, sondern dass keine wertvolle Zeit vergeudet wird. Mit einer Brustkrebserkrankung wird dieser Faktor noch bedeutsamer.
Funktionelles · 19. Dezember 2017
In diesem faszinierenden Training wird manchmal mit einer Übung nur ein einzelner Körperabschnitt behandelt, die Folgen davon spürt dessen ungeachtet der ganze Körper. Das richtige Gegenmittel, wenn ein OP-Schnitt an der Brust z.B. die Koordination am Bein beeinträchtigt.
Anstoß · 16. Dezember 2017
Ich fahre 20km mit dem Rad zum Arzttermin, sitze mit Radhelm am Rucksack dem Arzt gegenüber. Er empfiehlt mir 2-3x pro Woche etwas für die Ausdauer zu tun, Spazierengehen oder Schwimmen! Ähm? Soll ich nun mein Ausdauertraining reduzieren? Darf ich nun nicht mehr mit dem Rad nach Hause fahren, da ich am Dienstag mein Wochensoll bereits erfüllt habe?
Anstoß · 02. Dezember 2017
Die positiven Effekte von Sport und Bewegung in einer Krankheitsbewältigung sind nicht mehr zu übersehen. In der aktuellen Mamma-Ca Leitlinie hüpft die Bewegungstherapie einen kleinen Sprung im Stellenwert nach oben, doch sie bleibt weiterhin unter »ferner liefen«. Um beim Sport zu bleiben, das ist nicht einmal Kreisklasse.

Mehr anzeigen